zurück zu der Besten-Liste

Highlight-Tour im Naturschutzgebiet Feldberg (15km)

  • Highlight-Tour im Naturschutzgebiet Feldberg (15km)

Auf dieser Rundwanderung im Naturschutzgebiet Feldberg jagt ein Highlight das Nächste: Felsenpfad – Feldberggipfel – Feldbergsteig – Feldsee… und DAS größtenteils abseits der „überlaufenen“ Hauptrouten! Ein MUSS für Jedermann und MÖGLICH für Jedermann mit durchschnittlicher Kondition und Trittsicherheit, denn die 550 hm verteilen sich bis auf einen steilen Anstieg am Ende gemächlich. Vier Hütten und wunderschöne Picknickplätze laden zur Rast ein.

Los geht es am Hotel Feldberger Hof. Wer sich die Parkgebühren im Parkhaus am Feldberg schenken möchte, der stellt sein Auto am Parkplatz Grafenmatt ab und läuft den einen Kilometer zum Startpunkt. Vorbei an der Talstation der Feldbergbahn geht es an der Seebuck-Hütte links auf dem Schotterweg parallel zur Sesselbahn Seebuck bergauf. Nach den Treppen findet man rechts (ausgeschildert) den Einstieg zum Felsenpfad. Ab hier lässt man den Touristen-Trubel hinter sich und genießt auf schmalen, wurzeligen und steinigen Pfaden die Natur rundum den Feldberg.

Auf dem „Fernskiwanderweg Schonach-Belchen“ wandert man  leicht bergauf bis zum „Grüble-Sattel“. Einen wunderschöner Weg mit Blick auf das Bismarckdenkmal und den Feldbergturm mal aus einer anderen Perspektive. Ein kleines Stück auf der „Autobahn“ des Feldberges zum Feldbergipfel, dann wieder auf dem einsamen Naturlehrpfad, der zur Baldenweger Hütte und dem Naturfreundehaus Feldberg führt, die ersten Einkehrmöglichkeiten auf der Tour. Gestärkt geht es auf dem spektakulärsten Teil des Feldbergsteigs, vorbei am Raimartihof zum Feldsee. Hier genießt man Schwarzwaldidylle pur, bevor man steil bergauf zurück zum Ausgangspunkt wandert.

Insider – Tipp: Unbedingt gutes Schuhwerk anziehen und Wanderstöcke mitnehmen!

Touren-Karte: